Buchen
Dolomiten in Höhenlage
Trekking im Hochgebirge

Die sich im Weltnaturerbe UNESCO der Dolomiten  befindlichen ladinischen Naturparks Puez-Geisler und Fanes-Sennes-Prags bieten unzählige Trekkingtouren im Hochgebirge zwischen 2.500 und 3.000 m ü. M.        

Die Tipps und Anregungen für diese Alpin-Aktivitäten sind unzählig und alle sehr nützlich; und es werden atemberaubende Ausblicke und unglaubliche Gipfel in allen möglichen Kombinationen und Varianten geboten. Egal, ob Sie einen Tagesausflug wählen oder eine Trekkingtour über mehrere Etappen, das Dolomitengebiet von San Vigilio und San Martin bietet eine reiche Auswahl an verschiedenen Varianten, Wanderwegen, Gipfeln und Schutzhütten, in denen Sie rasten oder übernachten können, wobei auch die Anspruchsvollsten zufriedengestellt werden. 

Denken Sie immer daran, dass Bergführer und ausgebildete Wanderführer Sie mit Rat und Tat unterstützen können. 

Das Weltnaturerbe erleben 
Höhenwege der Dolomiten

Die "Höhenwege" der Dolomiten sind bei Liebhabern von langen Trekkingtouren nicht unbekannt. Dieser Begriff bezeichnet Routen in den Dolomiten, die erschlossen wurden, um die Bergschönheiten auf mehreren  Etappen bekannt zu machen,  und schließlich zu wohlverdienten Zielen wie Berghütten oder Biwaks führen.

Die mit den Nummern 1 und 2 markierten Routen durchqueren auch die Gemeinden Enneberg und Sankt Martin in Thurn sowie die beiden Naturparks Fanes-Sennes-Prags und Puez-Geisler.

Höhenwege der Dolomiten
Höhenweg Nr. 1

Der Höhenweg n. 1 verläuft auf einer Strecke von ca. 125 km mit 7.300 m Höhenunterschied, unterteilt in 12 Etappen, die den Pragser Wildsee mit Belluno verbinden. Hier durchlaufen zwei Etappen die Gemeinde Enneberg.

Die zweite Etappe führt von der Biella-Hütte zur Fanes-Hütte. Wenn Sie die Almen von Sennes, Fodara und Fanes erkunden, können Sie oft weidende Tiere  antreffen. Die Etappe kann in 3 Stunden zu Fuß zurückgelegt werden.

Die dritte Etappe führt von der Fanes-Hütte zur Lagazuoi-Hütte.

Besonders die verschiedenen Bergseen, die sich entlang des Weges befinden, laden zu einer Pause ein. Die Überquerung des Fanes-Hochebene ist ein einzigartiges Erlebnis, das während des Spaziergangs die Legende vom Königreich der Fanes zum Leben erweckt. Die dritte Etappe kann in 5 Stunden zu Fuß zurückgelegt werden.

Höhenwege der Dolomiten
Höhenweg Nr. 2

Die Höhenweg Nr. 2 besteht aus einer 180 km langen, in 13 Etappen aufgeteilten Route, die Brixen mit Feltre verbindet. Die Route führt durch die drei Provinzen Bozen, Trient und Belluno.

Die zweite Etappe des Höhenwegs führt von der Plose-Hütte zur Schlüterhütte und ermöglicht es Ihnen, die Wunder des Puez-Geisler Naturparks zu entdecken, der wegen seiner geologischen Bedeutung oft als das „Geschichtsbuch der Erde“  bezeichnet wird. Während der Wanderung bleibt der majestätische Peitlerkofel immer im Blick und bietet viele Möglichkeiten für Erinnerungsfotos.

Die dritte Etappe verbindet die Schlüterhütte mit der Puez-Hütte. Ein möglicher Abstecher ist die halbstündige Wanderung auf den Piz Duleda (2.909 m), der eine atemberaubende Aussicht bietet. Die Puez-Hochebene wird angesichts der Vielzahl von Felsen und interessanten geologischen Schöpfungen oft mit einer Mondlandschaft verglichen.

Wandernd die Entstehungsgeschichte der Dolomiten entdecken
Der Geotrail durch die Dolomiten

Im Jahr 2009 wurden die Dolomiten zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Um ihrer geologischen Geschichte Tribut zu zollen, entstand die Idee, eine Wanderung durch diese wunderbaren Berge zu entwickeln, die den Wanderer auf diese faszinierende  historische Abfolge von Ereignissen aufmerksam machen sollte.

Der UNESCO Geotrail der Dolomiten besteht aus 10 Tagesetappen mit besonderen Einblicken in die geologische Geschichte der Dolomiten.

Wandernd die Entstehungsgeschichte der Dolomiten entdecken
Der Geotrail durch die Dolomiten

Von den 10 Etappen des Dolomiti Geotrails durchqueren zwei unsere Gegend, an besonders schönen Orten des Naturparks Fanes-Sennes-Prags. Die siebte Etappe kann in 5 Stunden zurückgelegt werden und verbindet die Capanna Alpina mit Pederü. Während dieser Wanderung können Sie die Wunder der Almen von Fanes entdecken und sich anschließend an den Ufern eines der Bergseen entspannen. Am nächsten Tag führt die  achte Etappe in 7 Stunden von Pederü zur Plätzwiese und durchquert die Almen von Fodara Vedla und Sennes.

Südtirol