Buchen
sagen und legenden der dolomiten
Die ladinischen Legenden

Gerade in dem großen Roman der Menschheitsgeschichte, der die Legenden betrifft, konnte das herrliche und abwechslungsreiche Szenarium der Dolomiten nur zum Schauplatz der verzauberten Welt aus Sagen und Legenden werden. Fantastische Geschichten, die von Königen und Kriegern, bösen Armeen und wehrlosen Völkern, von Verteidigung des Landes und tapferen Prinzessinnen, von mit dem Guten verbündeten Tieren, von Bergen mit einem goldenen Herz, jungen Prinzen und verliebten Heldinnen erzählen. Sollen wir Ihnen einige Namen verraten? Dolasilla und Luianta, die Fanes, Laurino, Spina de Mul und Moltina, die Königin der Murmeltiere, Edl de Net und Raiëta. Wie so oft verschwimmt die Geschichte mit der Legende. Und so kommt die Burg Brach, der Gran Bracun und die Adelsfamilie der Brach, Gegenspieler der Colz, beide mit Wurzeln aus dem 19. Jahrhundert und aus der Zeit von Kaiser Karl dem Großen, ins Spiel.

In San Vigilio und San Martin kennt jeder gute Ladiner diese und viele andere Legenden der Dolomiten und seines Landes. Im Tourismusverband geben wir Ihnen gerne weitere Informationen über Publikationen, um diese eventuell zu vertiefen und um Ihre Kinder mit den Legenden und Sagen dieses schönen Landes zu unterhalten. Einige sind sogar auf DVD erschienen.

UMZUG DER LEGENDEN
Regn de Fanes (Reich der Fanes)
Mehr als 200 Landsleute lassen in einem Umzug die verschiedenen Figuren der Legende von Fanes wieder aufleben. Lassen Sie sich von der Tradition und Kultur eines Königreichs verzaubern, das bei vielen Spaziergängen und Ausflügen noch greifbar ist. Der Sagenumzug wird am 04.08.19 stattfinden. 
Interesse an der legende und der geschichte ladiniens?
Weitere Informationen
Südtirol