Buchen
Puez-Geisler, das Geschichtsbuch der Erde
Puez-Geisler

Der Naturpark Puez-Geisler erstreckt sich auf einer Fläche von rund 9.400 Hektar und liegt großteils auf einer Hochebene rund 2.500 Meter über dem Meeresspiegel. 

Besonders interessant ist er dank der Vielfalt seiner geologischen Beschaffenheit, bereichert durch atemberaubend schöne Landschaften wie natürliche Amphitheater, Höhlen und Bögen, die sich mit zerklüfteten Bergspitzen und bizarren Erosionstälern, vor allem auf dem Hügel „Col dala Sonè“, abwechseln.                

Ein weiterer interessanter Aspekt dieses Naturschutzgebietes ist zweifellos die vielfältige geologische Zusammensetzung innerhalb des Naturparks mit außergewöhnlichen, nicht nur in der Welt der Dolomiten einzigartigen, Eigenschaften. Das Hochplateau der Gardenaccia mit mondähnlicher Landschaft oder der Puezkofel, aus dem die einzigen in den ganzen Dolomiten gefundenen Ablagerungen aus der Zeit des Jura und der Kreide stammen, sind nur einige Beispiele.

Naturparks entdecken
Winter und Sommer im Naturpark
Südtirol