Buchen
Skiparadiese in den Dolomiten
Weitere Skigebiete

Neben den Skigebieten in Alta Badia (Hochabtei), die direkt sowohl an Skibusse als auch an Aufstiegsanlagen in San Vigilio und San Martin angebunden sind, gibt es nur wenige Autominuten von den beiden ladinischen Orten entfernt weitere Gebiete, die unterschiedliche Eigenschaften aufweisen und auch sehr gut an öffentliche Verkehrsmittel angebunden sind. Vom Bahnhof Bruneck oder Percha aus erreichen Sie direkt mit der Bahn die Aufstiegsanlagen des Hochpustertals und des Helms, während Sie in nördlicher Richtung, im Tauferer- und Ahrntal, jeweils die Aufstiegsanlagen des Speikbodens in Sand in Taufers und des Klausberg in Steinhaus treffen. Von Mühlbach aus erreichen Sie schließlich die Skigebiete Meranzen und Vals.

Kronplatz und Alta Badia
Skibus Connecting Skiers

Vom Kronplatz in die Sella Runde einsteigen? Kein Problem! Der kostenlose Skibus-Transferdienst ab der Talstation Piculin, bringt Sie im 20-Minuten-Takt zu den Aufstiegsanlagen Sompunt (Sponata) in Alta Badia. Von dort benötigt man ca. 1 Stunde, um Corvara zu erreichen, wo man dann in die Sella Runde einsteigen kann - entweder im Uhrzeigersinn (orange) oder gegen den Uhrzeigersinn (grün).

Hinweis: Der Skibus-Transferdienst ist vom 05.12.2019 bis 29.03.2020 in Betrieb.

Von Antermoia/Lungiarü nach Piculin
Skibus Connecting Skiers
Der Skibus-Transferdienst bringt Sie bequem von Antermoia-Würzjoch und Lungiarü zur Talstation Piculin, wo man im Skigebiet Kronplatz einsteigen kann. Der Skibus-Transfer ist für Gäste mit der Gästekarte Holidaypass kostenlos. Feriengäste der Nicht-Mitgliedsbetriebe können die Tageskarte oder die Wochenkarte im Tourismusbüro erwerben.

Hinweis: Der Skibus-Transferdienst ist vom 21.12.2019 bis 22.03.2020 in Betrieb.
Skibus
Emotionen in San Vigilio-San Martin
Was Sie noch interessieren könnte
Südtirol