Buchen
Das erste Bergsteigerdorf in den Dolomiten
Lungiarü, im Naturpark Puez-Geisler

Kennen Sie die "Bergsteigerdörfer"? Es handelt sich um ein internationales Netz von Dörfern, Gemeinden oder Fraktionen, die diesen schönen Spitznamen wegen ihrer natürlichen Gegebenheiten, ihrer Verschmelzung mit den umliegenden Bergen und ihrer Entfernung vom Massentourismus auch im Hinblick auf Beherbergungsbetriebe, sowie aufgrund der vielen, fast endlosen Ausflüge verdienen, die sie ihren Gästen bieten. Vor den Toren des Naturparks Puez-Geisler liegt Lungiarü, eine Fraktion von San Martin, das seit diesem Sommer das erste Bergsteigerdorf in den Dolomiten ist, das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Wenn Sie auf der Suche sind nach Natur und Natürlichkeit, dem echten Gebirge, auch hinsichtlich der täglichen Arbeit zu seiner Erhaltung, erwartet Sie eine große Auswahl an Ausflügen zu Almhütten und Dolomitengipfeln mit abendlicher Rückkehr in die Nestwärme unter Freunden und  Menschen, die Sie herzlich erwarten. Nun, Lungiarü ist der ideale Ort für Ihren Urlaub, auch mit der Familie.

Die Alpenkonvention wird zur lebendigen Realität
Bergsteigerdörfer

Die Alpenkonvention ist als völkerrechtlicher Vertrag der Europäischen Union und der Alpenstaaten ein Abkommen zur nachhaltigen Entwicklung des Alpenraums und garantiert so den Schutz der Umwelt. Ein Projekt der Alpenkonvention ist die Initiative "Bergsteigerdörfer", durch die die Konvention selbst zu einem konkreten Ziel wird, das den Schutz von Umwelt, Kultur und der jeweiligen Bevölkerung miteinander verbindet.
Lungiarü
Geöffnet: 01.05.2019 - 30.04.2022
Südtirol